Putzmunter in die Welt

Knuddel, Knabber oder Paul? Egal! Die Kleinen gedeihen prächtig. © Grüner Zoo Wuppertal
Knuddel, Knabber oder Paul? Egal! Die Kleinen gedeihen prächtig. © Grüner Zoo Wuppertal

Die Biber sind auf dem Vormarsch. Dafür sorgt auch das Biberpärchen Peter und Madl im Grünen Zoo Wuppertal. Seitdem sie zusammengefunden haben, bekommen die beiden Nager Jahr für Jahr Nachwuchs.

Am 29. Juni 2016 wurden Peter und Madl Biber im Grünen Zoo Wuppertal zum siebten Mal Eltern. Diesmal waren es Drillinge. Die Europäischen Biber waren 2008 in ihr Gehege in Sonnborn eingezogen. Dort haben sie sich kennengelernt und fanden sich so sympathisch, dass es auch in darauf folgenden Jahr gleich mit dem Nachwuchs klappte.

Die Jungtiere sind zusammen mit den Eltern im Innenstall des Biberhauses zu beobachten.’Knabber‘, ‚Knuddel‘ und ‚Paul‘ haben ihre Pflegerinnen Silke Hempelmann und Jessica Erwes die drei Tierchen getauft. Auf dem Arm sind sie kaum zu halten. Doch im grünen Gras gucken sie sich doch erst einmal verdutzt nach ihren Betreuerinnen um: sicher ist sicher.

Kaum zu bändigen: Jessica Erwes hat alle Hände voll zu tun. © repor-tal
Kaum zu bändigen: Jessica Erwes hat alle Hände voll zu tun. © repor-tal

Aufgezogen werden die Drillinge aber von ihrer Mutter. Madl ist inzwischen ja auch schon eine sehr erfahrene Mutter. Mit etwas zweieinhalb Wochen werden die Kleinen auch schon neugierig auf das, was die Eltern nagen.

Madl und Peter sind waschechte Bayern. Sie wurden von einem Bauern in der freien Natur gefangen und im Zoo abgegeben. Aber die ‚Bazis‘ haben sich in ihrer jetzigen Bergischen Heimat gut akklimatisiert.

Früher wurden Biber bejagt und der Lebensraum immer knapper. Ihr Fell war begehrt und auch ihr Fleisch wurde gegessen. Mittlerweile sind Europäische Biber aber eine nicht mehr bedrohte Tierart, die sogar in Düsseldorf, Mettmann und auch in der Wupper wieder heimisch geworden ist.

Auf die Plätze fertig los: erster Freigang für die Drillinge mit ihren Pflegerinnen Silke Hempelmann (l.) und Jessica Erwes und Zoo-Kurator André Stadler © repor-tal
Auf die Plätze fertig los: erster Freigang für die Drillinge mit ihren Pflegerinnen Silke Hempelmann (l.) und Jessica Erwes und Zoo-Kurator André Stadler © repor-tal

Ein kleiner Tipp: Im Zoo-Shop gibt es Biber-‚Devotionalien‘ – echt gestaltet von Peter und Madl!

Text: Ruth Hoffmann

Photos mit freundlicher Genehmigung des Grünen Zoos Wuppertal

Informationen: www.zoo-wuppertal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.