Vorsicht an der Haustür!

Immer wieder versuchen Betrüger, Menschen an der Haustür zu überlisten. Die Wuppertaler Stadtwerke warnen davor, sich auf Geschäfte zwischen Tür und Angel einzulassen.

Die WSW warnen ihre Kunden vor unbekannten Personen, die sich als Stadtwerke-Mitarbeiter ausgeben. Ob sie sich auf diese Weise Zutritt zu Privathäusern verschaffen oder Stromverträge abschließen wollen, ist unklar. Eine WSW-Kundin aus der Huldastraße berichtet von einem Mann, der sich als WSW-Mitarbeiter ausgegeben hat und versprach, „vor Ort den Strompreis zu senken“. Der Mann soll ein Ansteckschild getragen haben, das ihn als Mitarbeiter der Stadtwerke kenntlich machen sollte.

Die WSW weisen darauf hin, dass sie keine Haustürgeschäfte tätigen und ihre Mitarbeiter auch nicht beim Kunden im Haus den Stromtarif ändern können.

Die WSW bitten darum, solche Vorfälle unter 569-51 00 oder persönlich in den KundenCentern zu melden. Sofern es sich um Stromwerber handelt, sollte man sich möglichst Namen und Auftraggeber der Werber notieren. Sofern die Personen den Eindruck erwecken, sie handelten im Auftrag der Stadtwerke, behalten sich die WSW juristische Schritte gegen die Werber oder ihre Auftraggeber vor.

Text: repor-tal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.