Kategorie «Gesundheit»

Leistenbruch – was tun?

Die moderne Versorgung von Bauchwandbrüchen ist Thema der nächsten Sonntags-Matinée im Hörsaalzentrum der Bochumer Uni-Klinik. Professor Dr. Waldemar Uhl und sein Team stellen laienverständlich in Wort und Bild alle wichtigen Aspekte des Themas vor.

Therapiemöglichkeiten bei Ohrgeräuschen

Die Deutsche Tinnitus-Liga veranstaltet ein Patienten-Seminar ‚Wenn der Tinnitus zur Qual wird‘. Menschen, die von Tinnitus betroffen sind, leiden häufig sehr unter ihren Ohrgeräuschen, die oftmals eine große psychische Belastung sind. Außerdem sind häufig Begleiterscheinungen wie Schlaf- und Konzentrationsstörungen damit verbunden.

Oh was passiert hier!

Im Alter läßt die Beweglichkeit einfach nach, da gibt es keine Diskussion? Doch! Denn wenn man etwas tut, kann die Mobilität nicht nur erhalten, sondern auch zurückgeholt werden. Wie wär’s mit ein wenig Gymnastik? Wo? Zum Beispiel bei Chrystel Guillebeaud im Studio Double C.

Frühjahrsputz für die Zähne

Blitzsaubere Zähne sind ein Hingucker und zeugen von gewissenhafter Zahnhygiene. Mit professioneller Putztechnik zur Pflege der eigenen Beißerchen verdienen sich die meisten Zahnarztpraxen ein lukratives Zubrot zwischen 35 und 150 Euro. Ob das Schaben, Bürsten und Polieren wirklich nützt, ist wissenschaftlich aber nicht erwiesen.

Zu Hause gut versorgt

‚Ambulant vor stationär‘ ist das Schlagwort in Politik und bei den Versorgern. Doch was es für Möglichkeiten gibt, ist nicht allen Betroffenen und ihren Angehörigen bekannt. Deshalb hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) eine neue Broschüre herausgegeben, die über die Hilfsangebote informiert. – Kostenfrei!

Musik, der Schlüssel zur Erinnerung

Auch wenn das Kurzzeitgedächtnis langsam nachlässt, erreicht Musik das Herz von Demenz-Kranken. Jetzt können sich Senioreneinrichtungen darum bewerben, dass das Kammerorchester des WDR Sinfonie-Orchesters ein Konzert in ihrem Haus gibt. Und das auch noch kostenfrei!

Zika-Virus
Gefahr in Deutschland?

Momentan spekulieren einige Medien, ob das Zika-Virus auch in Deutschland ausbrechen könnte. Doch das ist bisher relativ unwahrscheinlich, weil das Virus ausschließlich durch die Tiger-Stechmücke auf den Menschen übertragen wird. Professor Jonas Schmidt-Chanasit erklärt warum.

Dringend zum Arzt?
Jetzt gibt es einen Termin!

Wer kennt das nicht: plötzlich auftretende Sehstörungen, Gelenkschmerzen oder Herzrasen. Ruft der Patient beim Facharzt an, muss er oft Wochen oder sogar Monate auf einen Termin warten – jedenfalls als Kassenpatient. Der Privatpatient bekommt oft schneller einen Termin. Hier schieben die Kassenärztlichen Vereinigungen jetzt einen Riegel vor und helfen ihren Patienten. Der Startschuss ist am 25. Januar 2016!

Besser leben mit Vergesslichkeit

Die ‚angesagten‘ Krankheiten des 21. Jahrhunderts in unserer älter werdenden Gesellschaft sind – kein Wunder – die alterstypischen. Demenz – früher eine seltene Begleiterscheinung außergewöhnlich langen Lebens – wird zur ‚Volkskrankheit‘. Viele von uns kennen Betroffene oder deren Angehörige. Wir alle sollten also mal darüber nachdenken, wie wir leben möchten, wenn wir selbst oder unsere …