Kategorie «Guter Rat»

Ratgeber

Hochprozentig, heilsam und natürlich

Liköre und Schnäpse aus Kräutern und Früchten selbst gebraut in der Küche der Natur-Schule Grund, das verspricht der Kurs mit der Kräuter-Fachfrau Christel Heuer. Hochprozentiges aus der Natur selbst herstellen.

Geld für die Kulturarbeit

Tatsächlich gibt es sie noch: Förderfonds. Jetzt können sich engagierte menschen und Gruppen für den Fond ‚Kultur & Alter 2017‘ bewerben. Der Einsendeschluss ist der 10. Oktober 2016.

Geras – Preisgeld 5.000 Euro

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) zeichnet Menschen und Initiativen aus, die in vorbildlich dafür sorgen, dass das Leben von Menschen im Alten- und Pflegeheim lebenswerter wird. Bewerbungen für den ‚Geras‘-Preis sind bis zum 31. August möglich. Wer hat die Chance auf das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro? Die Möglichkeit besteht für Initiativen, die auf …

Klug geplant – gut gewohnt

Die Treppe im Flur oder der Einstieg in die Badewanne werden im Alter oft zum Hindernis. Ältere Menschen sollten nicht davor zurückschrecken, die eigenen vier Wände ihren Bedürfnissen anzupassen. Die Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps, wie es geht.

Bitte anrollen, es ist angerichtet!

Hier kommt das Essen nicht auf Rädern zu Ihnen, sondern umgekehrt, Sie rollen zum Essen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Senioren-Organisationen (BAGSO) veranstaltet eine Startwoche für den gesunden Mittagstisch.

Sorge um die Rente

Wir haben gearbeitet, und die Rente steht uns zu. Aber was ist mit Arbeitslosenzeiten, Erziehungspausen oder Erwerbsunfähigkeit? All das kann die Rente mindern, und hoch ist sie in den meisten Fällen ohnehin nicht. Wer aber weniger als die staatliche Grundsicherung bekommt, hat Anspruch auf Sozialleistungen. Die Verbraucherzentralen informieren darüber in einem neuen Ratgeber.

Facebook für Vorsichtige

Das Internet-Portal Facebook kann gerade für ältere Menschen sehr nützlich sein. Man sollte es aber nur benutzen, wenn man auch die Risiken kennt und weiß, wie man sie möglichst vermeidet. Da hilft ein Ratgeber der Stiftung Warentest.

Zu Hause gut versorgt

‚Ambulant vor stationär‘ ist das Schlagwort in Politik und bei den Versorgern. Doch was es für Möglichkeiten gibt, ist nicht allen Betroffenen und ihren Angehörigen bekannt. Deshalb hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) eine neue Broschüre herausgegeben, die über die Hilfsangebote informiert. – Kostenfrei!

Da bleibt noch ein Übriges – zu kochen!

Wilhelm Buschs Witwe Bolte schwärmte bekanntlich besonders von ihrem Sauerkohl, wenn er wieder aufgewärmt war. Es ist ja typisch für Singles wie sie oder auch für zwei-Personen-Haushalte: Passende Mengen frisch zu kochen, ist nicht einfach. Doch aufwärmen ist nicht gleich aufwärmen. Resteküche ist ein weites Feld für Phantasie und Raffinesse!

Vorsicht an der Haustür!

Immer wieder versuchen Betrüger, Menschen an der Haustür zu überlisten. Die Wuppertaler Stadtwerke warnen davor, sich auf Geschäfte zwischen Tür und Angel einzulassen.